Alle Beiträge

Monitoringbericht 2019 unterstreicht Bedeutung von Klimaanpassung

Cover des Monitoringberichts 2019. Quelle: Umweltbundesamt

Cover des Monitoringberichts 2019. Quelle: Umweltbundesamt

Der zweite Monitoringbericht der Bundesregierung, vorgelegt vom Bundesumweltministerium (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA), l√§sst keinerlei Zweifel an der Dringlichkeit einer effizienten Anpassung an den Klimawandel. Allein in den letzten f√ľnf Jahren stieg die mittlere Lufttemperatur in Deutschland um 0,3 Grad an. √úber Zeitraum von mehr als 100 Jahren betrachtet um 1,5 Grad. Gesundheitsrisiken durch die Hitzebelastung, ein Anstieg der mittleren Oberfl√§chentemperatur der Nordsee sowie st√§rkere Ertragsschwankungen in der Landwirtschaft sind nur einige Konsequenzen der Klimakrise.

Die wachsende Aufmerksamkeit f√ľr das Thema ist gut und wichtig. Der prominente Platz des Logos zum Deutschen Klimavorsorgeportal auf dem Deckblatt des Berichts freut uns besonders. In dem von ecolo mitentwickelten und umgesetzten Webportal werden Klimadaten und -informationen sowie Anpassungsdienste, die beim Umgang mit Klimafolgen unterst√ľtzen, geb√ľndelt zur Verf√ľgung gestellt. www.klivoportal.de

kommentieren

Nachhaltig Wirtschaften in Bremerhaven

Mit dem Lune Delta entsteht in Bremerhaven ein nachhaltiges Gewerbegebiet, das √ľber technische und biologische Kreisl√§ufe und durch vielseitige Synergieeffekte √Ėkologie, √Ėkonomie und Soziales in Einklang bringt. Das Vorhaben ist Bestandteil der Green Economy Strategie Bremerhavens und unterstreicht die klimafreundliche Ausrichtung der Seestadt.

expose_lune-delta__webRessourcenschonendes und energieeffizientes Wirtschaften stehen im Fokus des wegweisenden Projekts, dessen ambitioniertes Ziel es ist, den Energiebedarf des 150 Hektar großen Areals zu 100% aus Erneuerbaren Energien zu decken.

Vom Rat f√ľr Nachhaltige Entwicklung (RNE) und den Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) wurde das Lune Delta bereits mit dem Preis ‚ÄěProjekt Nachhaltigkeit 2018‚Äú ausgezeichnet.

Ecolo hat gemeinsam mit der AG Medienfeld f√ľr die BIS Bremerhaven nun das 24-seitige Vermarktungsexpos√© produziert.

Weitere Infos unter: www.green-economy-bremerhaven.de

kommentieren

Kurs ‚Äěklimafit“ startet im Februar in Bremen und Bremerhaven

Sind Sie ‚Äěklimafit‚Äú?

Was sind die Ursachen des Klimawandels? Wie wird er global, regional und lokal sp√ľrbar? Welche Auswirkungen hat er auf die Region Bremen und Bremerhaven? Das alles und noch mehr, vermittelt  der Kurs ‚Äěklimafit‚Äú Klimawandel und Folgen verstehen – Zukunft gemeinsam gestalten, der ab Februar an den Volkshochschulen in Bremen und Bremerhaven in eine neue Runde geht.

Rekordsommer und Schneechaos ‚Äď ‚ÄěKlimafitness‚Äú ist wichtiger denn je

Extremwetterereignisse k√∂nnen seit einigen Jahren vermehrt beobachtet werden. Das macht klar, dass sich das Wetter unter dem Einfluss des Klimawandels l√§ngst ver√§ndert hat. Das stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Der VHS-Kurs ‚Äěklimafit‚Äú informiert √ľber die wissenschaftlichen Grundlagen zu den Themen Klima und Klimawandel und liefert Hilfestellungen um ebendiese Herausforderungen zu meistern. Welche Informationen sind tats√§chlich wissenschaftlich fundiert und haltbar? Welche vermeintlichen Fakten dienen nur dazu bestimmte politische oder wirtschaftliche Interessen zu st√ľtzen? Der Klimawandel ist da und wir alle m√ľssen darauf reagieren. Der Kurs legt seinen thematischen Fokus daher auf die spezifischen Ver√§nderungen in der Region Bremen und Bremerhaven und weist L√∂sungswege f√ľr Klimaschutz und Klimaanpassung auf.

Es gibt vielf√§ltige Gr√ľnde teilzunehmen.

Es gibt vielf√§ltige Gr√ľnde teilzunehmen.

Innovatives Kurskonzept

Insgesamt wird an sechs Kursabenden die Handlungskompetenz vermittelt, um selbst f√ľr den Klimaschutz aktiv zu werden. ecolo steht hier den Moderatorinnen und Moderatoren mit Rat und Tat zu Seite. Zudem wird die Qualit√§t des Kurses durch die stetige Evalution durch ecolo gew√§hrleistet. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Instrumente an die Hand gegeben, um die globalen, regionalen und lokalen Ursachen des Klimawandels zu verstehen und ein eigenes kommunale Klimaschutzmanagement zu finden. Im direkten Dialog mit Expertinnen und Experten k√∂nnen sie genau die Fragen stellen, die f√ľr Sie wichtig sind. Die Regionalen Auswirkungen und Folgen des Klimawandels werden beleuchtet und herausgestellt, welche regionalen Klimaschutzinitiativen, -aktivit√§ten und Beteiligungsm√∂glichkeiten es gibt. Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klima√§nderungen (REKLIM) und der WWF Deutschland stehen Ihnen als kompetente Partner zur Seite.

Spannend und informativ: das Kurskonzept von ‚Äěklimafit‚Äú

Spannend und informativ: das Kurskonzept von ‚Äěklimafit‚Äú

Die Kurse starten ab Februar 2019 jeweils von 18 bis 21 Uhr an sechs Kursabenden in den Volkshochschulen in Bremen und Bremerhaven.

Die Kursgeb√ľhr betr√§gt 20,- Euro pro Person. F√ľr die Kursteilnahme ben√∂tigen Sie ein internetf√§higes Endger√§t, wie z.B. PC, Laptop, Smartphone oder Tablet. ‚Äěklimafit‚Äú wurde vom Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klima√§nderungen (REKLIM) und dem WWF Deutschland entwickelt sowie von der Robert Bosch Stiftung und der Klaus Tschira Stiftung gGmbH gef√∂rdert.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Dr. Renate Treffeisen
renate.treffeisen@awi.de
+49(471)4831-2145

Nadine Hillenbrand
nadine.hillenbrand@awi.de 
+49(471)4831-1595

 

Hier geht es zu den Kursen in Bremen und Bremerhaven:

Kurs in der VHS Bremen

Kurs in der VHS Bremerhaven

 

 

kommentieren