Alle Beiträge

Nachwuchskräfte zu Gast bei ecolo

zu Gast bei ecolo

Körner Junior zu Gast bei ecolo

Der Star unter unseren Nachwuchskr√§ften ist eindeutig Till K√∂rner. Normalerweise nehmen wir diesbez√ľglich keine Wertung vor, aber bei Claudias kleinem Sohn machen wir mal eine Ausnahme. Ab und an schauen die beiden bei ecolo rein und vers√ľ√üen uns die Monate bis Claudia zur√ľckkommt.

Mit Mara Neef und Benjamin Schwarz hat ecolo zwei engagierte Praktikanten hinzu gewonnen, die eine echte Bereicherung f√ľr unser Team sind. Die Biologiestudentin und der Politikwissenschaftsstudent unterst√ľtzen bei den Vorbereitungen zur Gr√ľndung des Jugendklimarats in Bremerhaven, der Klimakonferenz 2013 des Umweltsenators und der Internationalen Abschlusskonferenz des Forschungsprojektes nordwest2050.

kommentieren

Trend Tauschen

TauschobjekteDie Idee ist uralt, aber dank unserer Konsumgesellschaft fast in Vergessenheit geraten: das Tauschen. In Zeiten, wo immer fast alles von √ľberall her verf√ľgbar ist, w√§chst in vielen von uns das Bed√ľrfnis, unserer jahrzehntelang in Ruhe gro√ü gewordenen Wegwerf-Gesellschaft etwas entgegen zu setzen, bewusst und nachhaltig zu konsumieren. Viele Dinge sind einfach zu gut f√ľr die Tonne ‚Äď das proklamiert selbst Ilse Aigner in eigener Kampagne. Ich habe auch ein paar dieser ‚Äězu guten‚Äú Dinge zuhause, und da ich weder der Wegwerf- noch der Flohmarkt-Typ bin, √ľberlege ich von Zeit zu Zeit, wohin mit dem Kram.

Das letzte Mal getauscht habe ich auf der ecolo-Weihnachtsfeier beim Schrottwichteln. Es hat enormen Spa√ü gemacht, endlich war ich den Weink√ľhler los, der zehn Jahre unbenutzt auf dem K√ľchenschrank gestanden hatte. Mit einer Cupcake-Etagere aus Pappe (originalverpackt) ging ich nach Haus und dachte noch: Wie sch√∂n, die kann ich sicher beim n√§chsten Kindergeburtstag mit ein paar Muffins dekorieren. Der Geburtstag kam, das Kind w√ľnschte sich einen Piratenschiff-Kuchen und der passte nicht auf die Etagere. Also ist das Ding immer noch originalverpackt. Und mal ehrlich, werde ich jemals Cupcakes backen? Da kommt mir doch Andreas Idee, ecolo an der ‚ÄěWoche der Nachhaltigkeit‚Äú zu beteiligen und eine Tauschb√∂rse zu veranstalten, ganz gelegen. Denn Tauschen liegt im Trend, schont Ressourcen, sch√ľtzt die Umwelt und bringt Freude. Immer mehr Menschen bieten Objekte, Dienstleistungen und Ideen bei Tauschb√∂rsen an und gehen dabei selbst auf Schatzsuche. Das passt gut zu ecolo und auch zur Theorie von Wachstumskritiker Niko Paech. Den Oldenburger √Ėkonom konnten wir bereits f√ľr eine exquisite Talkrunde gewinnen.

Also hat das ecolo-Team in den vergangenen Tagen Schubladen, B√ľcherregale, Keller und Dachb√∂den durchforstet. Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Tauschobjekten: Ob die Greatest Hits-CD von Bette Midler, ein Porzellan-Eisbecher-Set, nagelneue Wander-Sandalen, flauschige Kissenbez√ľge im Tigerlook, Spiele, Reisef√ľhrer und nat√ľrlich die Cupcake-Etagere aus Pappe ‚Äď all das wartet darauf, in einem neuen Haushalt ein zweites Leben zu beginnen. Vorbeischauen lohnt sich am Freitag, den 14. Juni zwischen 13:00 und 17:00 Uhr bei ecolo in der Jakobistra√üe 20, 28195 Bremen. Es gibt Kaffee, Kuchen und Kaltgetr√§nke, und wir tauschen nicht nur Gegenst√§nde sondern gerne auch Gedanken und gute Laune!

Kommentare

Regans mediterraner Nudelsalat

Mediterraner Nudelsalat

Mediterraner Nudelsalat

Zutaten f√ľr 8 Personen:

  • 1 kg Nudeln
  • 2 Gl√§ser Pesto
  • 250 g Rucola
  • 250 g Pfl√ľcksalat
  • 4-5 gro√üe Tomaten (alternativ 2 Packungen eingelegte, getrocknete Tomaten)
  • 2-3 Schalotten
  • 2 Packungen Schafsk√§se
  • Oliven√∂l, Pfeffer und Salz

Nudeln wie gewohnt mit etwas Salz und √Ėl nach italienischem Vorbild al dente kochen. W√§hrenddessen den Salat waschen, die restlichen Zutaten w√ľrfeln und mit Salz und Pfeffer w√ľrzen. Anschlie√üend die warmen Nudeln mit dem Pesto in einer gro√üen Sch√ľssel vermengen, den Salat, die gew√ľrfelten Tomaten, Zwiebeln und den Schafsk√§se untergeben.

Unser CO2-Einspartipp:
Schafsk√§se hat einen relativ hohen Fettgehalt. F√ľr die Klimabilanz eines Milchprodukts gilt: Je fetter, desto schlechter. Schafe produzieren genau wie K√ľhe durch ihre Verdauung Methan. Da Methan 21mal st√§rker wirkt als CO2, sind sie wahre Klimakiller.

Zubereitungszeit: 10-15 min.

Kommentare
Seite 14 von 14« First...«1011121314