Meldungen

KoGis-Fortbildung erfolgreich abgeschlossen

ecolo ist ab sofort zertifizierter Partner f√ľr die Webauftritte der Bremer Verwaltung. Hierf√ľr absolvierte Lars Galwoschus, ecolos Spezialist f√ľr s√§mtliche Webl√∂sungen, die Fortbildung f√ľr das spezielle Redaktionssystem KoGIs (Kompetenzzentrum zur Gestaltung der Informationssysteme). Das Ergebnis der ersten praktischen Umsetzung ist bereits in Form des Webauftritts der Bremer Klimapartnerschaft online.

Mit der „Klimapartnerschaft Bremen-Durban“ √ľbernimmt Bremen gemeinsam mit seinem Partner in S√ľdafrika Verantwortung f√ľr eine nachhaltige Entwicklung, bei der letztendlich immer die Verbesserung der Lebensumst√§nde der lokalen Bev√∂lkerung im Mittelpunkt steht. Seit 2010 arbeiten die beiden St√§dte an einer Entwicklungspartnerschaft f√ľr Klima- und Ressourcenschutz und tauschen sich auch auf Verwaltungsebene aus. Kommunale Expertinnen und Experten entwickeln Pilotprojekte und f√ľhren diese gemeinsam durch. Dazu geh√∂ren u.a. Aktivit√§ten zur Anpassung an den Klimawandel oder der Aufbau der Kinderwildnis und den damit verbundenen Aktivit√§ten im Bereich Umweltbildung.

kommentieren

Neu an Bord

LouiseDas Jahr ist noch jung und bei ecolo gibt es bereits ein neues Gesicht: Die 28-j√§hrige Wirtschaftswissenschaftlerin Louise Scharnowski, die ihre Bachelorarbeit zum Thema ‚ÄěKUNDENWAHRNEHMUNG VON CSR-AKTIVIT√ĄTEN IN DER FAST FASHION-INDUSTRIE: EINE FALLSTUDIE“ geschrieben hat, unterst√ľtzt vor allem die Abteilung Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeit bis Ende M√§rz. Zudem wird Louise, die zus√§tzlich einen Masterabschluss in English Studies mit dem Schwerpunkt „Fr√ľhkindlicher Erstspracherwerb“ besitzt, das Team mit ihren umfassenden Sprachkenntnissen in Englisch, Niederl√§ndisch, Spanisch und Italienisch bei der Horizon 2020 Antragsstellung unterst√ľtzen.

Herzlich Willkommen!

 

kommentieren

ecolo feiert nachhaltig Geburtstag

20 Jahre ecolo waren Anlass genug, Freunde, Kunden und Partner zur gro√üen Geburtstagsfeier in die Jakobistra√üe 20 einzuladen. √úber 80 G√§ste lie√üen es sich nicht nehmen, pers√∂nlich zum Gratulieren vorbei zu kommen. Sie erhielten einen exklusiven Blick hinter die ecolo-Kulissen, versuchten ihr Gl√ľck bei der Tombola und netzwerkten bei S√ľppchen, Sekt und Schokok√ľssen ausgiebig. ecolo w√ľnschte sich statt Geschenken eine Spende f√ľr den Verein Pinocchio f√ľr Afrikaskinder, dessen Entwicklungsprojekte ecolo bereits seit seiner Gr√ľndung unterst√ľtzt. Dank der Spendierfreudigkeit aller G√§ste kamen 1.173,55 Euro zusammen! Mit diesem Geld wird f√ľr einen Kindergarten in Omhedi im Norden Namibias ein Sonnendach gebaut und in einen Spielplatz investiert. Wir sagen nochmal vielen, vielen Dank!

Zur Fotogalerie

kommentieren

ecolo gewinnt erstmalig Projekt des BBSR

Die Klimafolgen- und Anpassungsforschung des Bundes hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Ergebnissen in den jeweiligen Forschungsprogrammen und Projektvorhaben der Ministerien geliefert. Zusammenfassende √úbersichten zu konkreten Produkten und zentralen Erkenntnissen liegen bisher nicht vor, die f√ľr die Weiterentwicklung der Deutsche Klimaanpassungsstrategie (DAS) jedoch essentiell sind. Das Bundesinstitut f√ľr Bau-, Stadt und Raumforschung im Bundesamt f√ľr Bauwesen und Raumordnung hat aus diesem Grund ecolo mit einer Querauswertung zentraler Verbundvorhaben des Bundes zur Anpassung an den Klimawandel mit dem Fokus Stadt- und Regionalentwicklung beauftragt. Gemeinsam mit dem Gutachterb√ľro BioConsult Schuchardt & Scholle GbR sowie der Arbeitsgruppe f√ľr regionale Struktur- und Umweltforschung GmbH (ARSU) sollen so Empfehlungen zu Implementierungs-, Forschungs- und F√∂rdererfordernissen f√ľr die Weiterentwicklung der DAS abgeleitet werden.

 

Kommentare

Neue Wege f√ľr Dialoge zwischen Wissenschaft und Praxis

Am 25. und 26. November veranstaltete das Climate Service Center 2.0 in Hamburg einen Workshop zum Thema ‚ÄěDialoge zwischen Wissenschaft und Praxis‚Äú. Dieser zielte darauf ab, Wissenschaftler sowie Akteure aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammenzubringen, um zu erarbeiten, wie die Beteiligten erfolgreich miteinander kommunizieren. Daf√ľr galt es, Begrifflichkeiten, Herangehensweisen und Praxisbeispiele aus ganz unterschiedlichen Themenfeldern und Disziplinen, darunter auch die Klimawandelforschung, besser zu verstehen und untereinander zu vergleichen. Vor allem Stakeholder-Dialoge sowie alle Formen der Verfechtung von Wissenschaft und Praxis im Forschungsprozess standen hierbei im Vordergrund.

Claudia K√∂rner von ecolo wurde eingeladen, im Rahmen der Veranstaltung die Arbeitsgruppe zum Thema ‚ÄěHindernisse und Erfolgsfaktoren f√ľr die Gestaltungsm√∂glichkeiten transdisziplin√§r besetzter Begleitgremien‚Äú zu leiten. Deutlich wurde, dass die Einbindung von Praxisakteuren in Forschungsprozessen f√ľr beide Seiten eine Herausforderung ist. Durch ausreichend Klarheit √ľber Rollen, Aufgaben und Erwartungen sowie Zeit und Raum f√ľr Reflexion kann es aber einen hohen Mehrwert f√ľr Wissenschaft und Praxis geben.

 

kommentieren
Seite 10 von 19« First...«89101112»...Last »