Meldungen

Klimamarkt eröffnet in Bremen-Nord

Neues Edutainment-Projekt von energiekonsens vermittelt klimafreundliche Einkaufstipps in direkter Nachbarschaft

Klimamarkt

Lena im Klimamarkt
(c) energiekonsens

Ob wetterfester Gartenstuhl im Baumarkt, die Jeans aus Bangladesch oder das Mortadella-Gesicht aus der Fleischtheke: Einkaufen wird nicht einfacher, wenn man beginnt dar√ľber nachzudenken, zu welchem Preis und auf wessen Kosten diese Waren hergestellt werden. ‚Äö2050 ‚Äď Dein Klimamarkt‚Äė, der Pop-up-Laden f√ľr klimafreundliches Einkaufen, zeigt derzeit in Bremen-Vegesack Alternativen auf und gibt Tipps, welche Produkte man kaufen kann, um das Klima zu schonen und Mensch und Umwelt zu sch√ľtzen. Der detailgetreue Supermarkt ‚Äď komplett aus umweltfreundlicher, wiederverwendbarer Pappe bestehend ‚Äď ist noch bis Ende November in der Reeder-Bischoff-Stra√üe 32 zu finden. ecolo ber√§t die Klimaschutzagentur energiekonsens seit Kampagnenstart bei der √Ėffentlichkeitsarbeit.

Die n√§chsten Stationen des Klimamarkt sind u.a. Bremerhaven, Bad Zwischenahn und weitere Bremer Stadtteile. Interesse an dem Konzept zeigten bereits G√∂ttingen und Freiburg. F√ľr jeden Standort sucht energiekonsens lokale Akteure wie Kaufleute, Gastronomen, Vereine oder Verb√§nde sowie engagierte B√ľrgerinnen und B√ľrger, die sich mit eigenen Veranstaltungsideen einbringen m√∂chten. Dar√ľber hinaus k√∂nnen sich Gesch√§fte im Einkaufsf√ľhrer eintragen lassen, Schulklassen und andere Interessierte k√∂nnen F√ľhrungen oder Vortr√§ge buchen.

kommentieren

Kindergartenprojekt ener:kita startet neu

Energiesensibilisierung f√ľr Kinder im Elementarbereich

Maskottchen Eta Energisch

Junge Projekt-Heldin Eta Energisch

Nach dem Ende der ersten drei ‚Äöener:kita‚Äė-Jahre im September 2012 ist das Kindergartenprojekt von energiekonsens im April neu gestartet. Unterst√ľtzt wird die gemeinn√ľtzigen Klimaschutzagentur wieder vom Bremer Umwelt- und Sozialressort sowie von Seestadt Immobilien Bremerhaven. In der Ausf√ľhrung wird ecolo die Gesamtkoordination, √Ėffentlichkeitsarbeit und p√§dagogische Begleitung verantworten.

Neben dem Fokus auf das Thema ‚Äěrichtiger Umgang mit Strom, Wasser und W√§rme‚Äú werden die Kinder dieses Mal auch ihren eigenen Stadtteil erkunden und somit den Aktionsradius und damit auch die Wirkung von ‚Äöener:kita‚Äė auf das Elternhaus und den Stadtteil der Kita auszudehnen. Ziel ist, die Energieverbr√§uche in den Haushalten zu reduzieren, um so die lokal aufgestellten Klimaschutzziele von KEP 2020 zu unterst√ľtzen. Dar√ľber hinaus werden, im Sinne von BNE, auch die Handlungsfelder Ern√§hrung, Mobilit√§t und Konsum im Rahmen des Pilotprojekts ‚Äöener:kita plus‚Äė in vier Bremer Kitas aus verschiedenen Stadteilen umgesetzt.

kommentieren

morethanshelters und Gall & Seitz Systems gewinnen im Wettbewerb ‚ÄěUmweltfreundliche Produktentwicklung‚Äú

IPP_Wettbewerb‚ÄěMoRU‚Äú und ‚ÄěDOMO‚Äú hei√üen die Gewinnerprojekte des Hamburger Wettbewerbs f√ľr ‚ÄöUmweltfreundliche Produktentwicklung‚Äė. F√ľnf Monate lang suchte der von ecolo im Auftrag der Beh√∂rde f√ľr Stadtentwicklung und Umwelt koordinierte Wettbewerb nach Ideen, Dienstleistungen und Produkten, die so entwickelt sind, dass sie in ihrem gesamten Lebenszyklus wenig Energie und Ressourcen verbrauchen, keine unn√∂tigen Schadstoffe enthalten und sich am Ende recyceln lassen. Bewerben konnten sich Unternehmen, Hochschulen und Designb√ľros mit ihren umweltvertr√§glichen L√∂sungen und Designideen bei der Beh√∂rde f√ľr Stadtentwicklung und Umwelt. Am Ende machte die Gall & Seitz Systems GmbH in der Kategorie ‚ÄöBestes umgesetztes Projekt‚Äė das Rennen, w√§hrend die morethanshelters GmbH f√ľr die ‚ÄöBeste Idee‚Äė ausgezeichnet wird. Einen Sonderpreis f√ľr das ‚Äöbeste Unternehmenskonzept‚Äė erh√§lt die Effenberger Vollkornb√§ckerei.

kommentieren

Klimawandel im Nordwesten: Eine Region macht sich auf den Weg

‚Äönordwest2050‚Äė entwickelt Roadmap of Change f√ľr die Metropole Nordwest

6.Reg.KonferenzeIm Beisein von rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand am 28. Februar die 6. Regionalkonferenz des Klimaanpassungsprojekts ‚Äönordwest2050‚Äė in der Bremischen B√ľrgerschaft zum Thema ‚ÄěKlimaanpassung als integrativer politischer Handlungsrahmen‚Äú statt. ecolo organisierte im Auftrag des Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. die Veranstaltung und √ľbernahm neben der Moderation auch die Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeit. Pr√§sentiert wurden F√∂rderprogramme des Bundesumweltministeriums zur Klimaanpassung f√ľr Kommunen und Unternehmen. Ferner stellten die L√§nder Niedersachsen und Bremen ihre strategischen Ans√§tze zur Klimaanpassung vor und ‚Äönordwest2050‚Äė-Gesch√§ftsf√ľhrer Andreas Lieberum zeigte auf, wie das Forschungsprojekt den Prozess zur Erstellung der Roadmap of Change organisiert.

kommentieren
Seite 20 von 20« First...10«1617181920