´

Halbzeit beim Wettbewerb „Fit für den Klimawandel“

30.000 Euro Preisgeld für die besten Klimaanpassungsideen

Bewerbungsfrist endet am 30. November 2013

Gesucht werden die besten Ideen und Projekte zur Anpassung an den Klimawandel

Gesucht werden die besten Ideen und Projekte zur Anpassung an den Klimawandel

Das Rennen um die besten Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel im Nordwesten Deutschlands läuft! Auf Bewerberwunsch wurde die Frist zur Einreichung der Ideen oder Projekte nun bis Ende November verlängert! Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte KLIMZUG-Projekt ’nordwest2050′ sucht hierfür in zwei Kategorien: Beste Idee und bestes bereits umgesetztes Projekt. Zugelassen wird die gesamte Bandbreite möglicher Ansätze zur Verbesserung der Anpassungs-, Widerstands- und Innovationsfähigkeit: von Produkten und Verfahren bis hin zu speziellen Dienstleistungsangeboten.

Kategorie Idee: Gesucht werden die innovativsten Konzepte, um speziell im Energiesektor die zukünftigen klimawandel- und energiewendebedingten Herausforderungen bewältigen zu können. Ausgezeichnet werden gleich zwei Ideen, wobei jedem Gewinner jeweils 10.000 Euro Preisgeld überreicht werden, das zur Realisierung der Projektideen beitragen soll. Voraussetzung ist, dass sich die Konzepte generell für eine Umsetzung im Nordwesten Deutschlands eignen.

Kategorie Projekt: Gesucht wird die beste bereits umgesetzte Maßnahme zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus allen Wirtschaftsbereichen: Von Handel über Handwerk, Gastronomie bis hin zur Landwirtschaft. Der Gewinnerin oder dem Gewinner wird ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro überreicht.

Bewerbungsschluss ist der 30. November 2013. Die Präsentationen der Finalisten findet mit anschließender Preisverleihung im Rahmen der internationalen ’nordwest2050′-Abschlusskonferenz am 24. Februar 2014 statt.

Zur Bewerbungsplattform mit allen Informationen und Teilnahmebedingungen.

 

Schreibe einen Kommentar