´

Heiß, heißer, am heißesten

photocase1596882754230631Wer stöhnt nicht, wenn die Luftfeuchtigkeit bei über 90% liegt und die Temperaturanzeige die 30° Schwelle überschreitet. Die Kleidung klebt am Körper, jeder Bewegung ist mühselig und macht kurzatmig. Und nicht mal nachts gibt es so etwas wie eine kühle Erholung; trotz Durchzug, denn das Thermometer sinkt kaum unter die 20° Schwelle. Pech nur, dass wir in Zukunft damit rechnen sollten, dass das Normalität wird. Was heute noch als Extremereignis rüberkommt, wird morgen – gemeint ist in den kommenden Dekaden – die Regel sein und dann können Hitzextreme auch in Deutschlands Norden die 40° Schallmauer durchbrechen. Der Mai und Juni waren schon global die heißesten Monate seit der Aufzeichnung meteorologischen Daten und es ist zu befürchten, dass weitere Rekorde auch diesbezüglich gebrochen werden. Mein Rat: Cool bleiben und sich selbst an die Nase fassen, wenn es darum geht, etwas für den Klimaschutz zu tun.

Schreibe einen Kommentar