´

The Winners are: Pilzwurzeln und flexible Solarzellentechnologie

20150601_IW1_1586

Gewinner-Team aus Garrel: Wilhelms GmbH

In dem vom Netzwerk Innovation und Gründung im Klimawandel (NIK) initiierten und von ecolo organisierten Unternehmenswettbewerb „KlimaInnovationen“ setzten sich die Ideen der Wilhelms GmbH aus Garrel im Landkreis Cloppenburg und der Green Logistic System GmbH aus Oldenburg gegen die Konkurrenz durch.

In der Kategorie „kleine und mittelständische Unternehmen“ prämierte die Jury das Projekt „Mykorrhizapilze statt chemischem Dünger“ der Wilhelms GmbH. Die Pilze erleichtern vor allem Landwirten den Umgang mit den Folgen des Klimawandels, denn das unterirdische Pilzgeflecht lockert unter anderem den Boden, erhöht die Standfestigkeit der Pflanze auch bei Sturm und Starkregen und sorgt durch das erweiterte Wurzelgeflecht dafür, dass die Pflanzen auch in Trockenperioden effizienter Wasser aus dem Boden ziehen können.

20150601_IW1_1599

Start-Up Green LS GmbH gewinnt 3.000 Euro.

In der Kategorie „Start-up“ überzeugte die Idee einer an das Kühlsystem angeschlossenen und auf dem Dach von LKWs installierten flexiblen Solarzellentechnologie der Green LS GmbH. Dadurch werden nicht nur die Kraftstoffverbräuche bei der temperaturgeführten Logistik reduziert sondern auch der CO2-Ausstoß und die Betriebskosten signifikant gesenkt.

Die Preisgelder in Höhe von 8.000 Euro wurden von der Metropolregion Nordwest und EWE AG gestiftet.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar