┬┤

Praxis Bau: So geht Kreislaufwirtschaft!

Welche Bedeutung hat das Thema Bauteilewiederverwendung in der Gesellschaft erreicht? Wie k├Ânnen Qualifizierung von Personal und die Standardisierung von Prozessen und Methoden die Qualit├Ąt des schadensfreien R├╝ckbaus und die hochwertige Nutzung gebrauchter Bauteile im Hochbau verbessern? Wie haben sich die rechtlichen Bedingungen ge├Ąndert und welchen Beitrag leisten sie zur Rettung werthaltiger gebrauchter Bauteile? F├Ârdert die R├╝ckbesinnung auf regionale Werte und eine zunehmende Sensibilit├Ąt f├╝r gutes Handeln die Chancen sozialer Arbeit?

Diese Fragen bilden den Rahmen der Abschlusspr├Ąsentation des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gef├Ârderten und mit viel Fachverstand begleitenden Projektes der Forschungsvereinigung f├╝r Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen e.V. in Kooperation mit f├╝nf Bauteilb├Ârsen aus ganz Deutschland.

Die Veranstaltung findet am 7. Juli 2015 von 10 bis 15.30 Uhr im Zentrum f├╝r Umweltkommunikation in Osnabr├╝ck statt und richtet sich an Akteure rund um Bauwerkserhaltung, Sanierung, R├╝ckbau und Abbruch sowie an die Fach├Âffentlichkeit. Sie erwartet interessante Bilanzierungen von R├╝ckbauprojekten, ein Qualifizierungsprogramm mit Zertifizierung, Entw├╝rfe und Umsetzungen von Bauwerken mit gebrauchten Bauteilen, Netzwerkaktivit├Ąten und die Aussicht auf die eine oder andere ├ťberraschung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist notwendig.

Das Programm und Online-Anmeldeformular finden Sie auf der Projektwebseite.

 

Schreibe einen Kommentar