┬┤

Sicher durch den Wolkenbruch

uba_logo_resi_kompaktStarkregen und Hitzewellen ÔÇô das sind Extremwetterereignisse, die weltweit immer h├Ąufiger auftreten. Nicht nur Bremen, auch die Stadt Worms ist in den letzten Wochen deshalb kr├Ąftig ins Schwitzen gekommen und hat den ein oder anderen starken Regenschauer erlebt. Um B├╝rgerinnen und B├╝rger zuk├╝nftig besser vor Sch├Ąden durch besonders extreme Niederschl├Ąge zu sch├╝tzen, ist ecolo gemeinsam mit seinem Projektpartner e-fect dort nun in die Umsetzungsphase des Projektes ÔÇťRegen // Sicher ÔÇô Starkregenvorsorge gestalten // GemeinsamÔÇť eingestiegen.

Doch was genau k├Ânnen Grundst├╝cksbesitzerinnen und -besitzer tun, um ihr Eigentum zu sch├╝tzen? Wer sollte ├╝berhaupt spezielle Ma├čnahmen ergreifen? Zu diesen Fragen entwickeln ecolo und e-fect verschiedene interaktive Informations- und Beratungsangebote zur Starkregenvorsorge. In besonders verwundbaren Gebieten wird die Stadt Worms mit den betroffenen B├╝rgerinnen und B├╝rgern in den Dialog treten, um die Starkregenvorsorge zu verbessern und die Bewohner und Bewohnerinnen dabei zu unterst├╝tzen, eigene Ma├čnahmen zum Schutz von Haus und Grundst├╝ck umzusetzen.

ÔÇťRegen // SicherÔÇť ist Teil des Vorhabens ÔÇ×Analyse innovativer Beteiligungsformate zum Einsatz bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS)ÔÇť im Auftrag des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt. Ziel ist es herauszufinden, welche dieser Angebote besonders geeignet und damit auch auf andere St├Ądte ├╝bertragbar sind, um Menschen zur Eigenvorsorge gegen├╝ber Starkregenereignissen zu motivieren. Neben Worms sind die Kommunen Bad Liebenwerda/Elsterwerda und die Stadt L├╝beck weitere Praxispartner.

Schreibe einen Kommentar