´

Von Tiefseeforschung bis Indianercamp – alles für die Umwelt

Natur mit allen Sinnen erleben – mitten in der Stadt. Wie das in der Praxis aussieht, davon überzeugt sich Umweltsenator Dr. Joachim Lohse derzeit direkt vor Ort: beim Besuch von neun geförderten Einrichtungen und Projekten aus den Bereichen Umweltbildung und Umweltengagement in Bremen und Bremerhaven. Neben einem

Umwelsenator Lohse ließ es sich nicht nehmen, beim Fangen spielen mit zu machen.

Umwelsenator Lohse ließ es sich nicht nehmen, beim Fangen spielen in der Kinderwildnis mit zu machen.

persönlichen Einblick in die vielseitige Umweltbildungsarbeit im Land steht dabei auch die Würdigung des ehrenamtlichen ökologischen Engagements im Vordergrund. ecolo-Kollege Patrick Braatz organsiert und begleitet die diesjährige Sommertour des Senators.

 

Den Auftakt machte das Lehr- und Erfahrungsgelände von „Arbeit & Ökologie“ in Huchting. Beim Rundgang durch die über 80 Gartenbereiche, Biotope und Erlebniseinheiten wurden die verschiedenen Umweltbildungsangebote vorgestellt: Von Erlebnisführungen über das Gelände und Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene über Angebote für Schul-AGs, Fortbildungen für Pädagogen, naturkundliche Exkursionen durch den Stadtteil bis hin zur Beratung zur naturnahen Gartengestaltung ist alles dabei, was draußen Spass macht. In der Kinderwildnis bei der Ferien-Erlebniswoche wurde Senator Lohse selbst vorrübergehend zum „Indianer“ gemacht und spielte mit. Das naturnahe, zentral gelegene Erlebnisgelände ist besonders wichtig, da es für Kinder im urbanen Umfeld zunehmend schwieriger wird, die Natur selbstständig zu erleben. 

Voller Engagement für den Umweltschutz: FÖJ-ler im Zoo am Meer in Bremerhaven

Voller Engagement für den Umweltschutz: FÖJ-ler im Zoo am Meer in Bremerhaven

In Bremerhaven standen die FÖJ-lerinnen und FÖJ-ler im Vordergrund. Zu Gast beim AWI und im Zoo am Meer ließ sich der Senator ihre vielseitigen Einsatzgebiete vorstellen. Als Bildungs- und Orientierungsjahr bietet das Freiwillige Ökologische Jahr jungen Erwachsenen im Alter von bis zu 26 Jahren die Möglichkeit, in unterschiedlichen Bereichen des Umwelt- und Naturschutzes tätig zu sein. In Bremen wird das FÖJ maßgeblich vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gefördert und finanziert, in Zukunft soll es 50 Einsatzstellen im Land geben.

Auf seiner Sommertour besucht Senator Lohse u.a. noch die Projekte „Imkern im Kindergarten“ und den Barfußpfad in der Umwelt-Lernwerkstatt und einige andere.

Alle Fotos: Miachael Bahlo

 

 

Und auch Patrick von ecolo musste rennen beim Indianer & Büffel-Spiel! PR at its best...

Und auch Patrick von ecolo musste rennen beim Indianer & Büffel-Spiel! PR at its best…

 

Social tagging: > > > > > >

Schreibe einen Kommentar