´

Segel setzen für RENN.nord

Aus der Corona-Krise lernen und sich gemeinschaftlich auf neue Herausforderungen einstellen – das ist das Ziel des RENN.nord Projektes „Segel setzen 2020“. Dafür nimmt das Netzwerk für Nachhaltigkeit mit seinen Partnern aus den norddeutschen Bundesländern fünf Bereiche unserer Gesellschaft genauer unter die Lupe. Sowohl in der Wirtschaftswelt, der Kunstszene, dem Bildungsbereich als auch in der Welt junger Erwachsener und dem Dialog im ländlichen Raum ist eine Veränderung während der letzten Monate spürbar. Gleichzeitig gibt es viele gelungene Strategien zur Krisenbewältigung, die auch Entlastung im Hinblick auf Klimawandel und Co. bieten können. Zur gewinnbringenden Vermittlung dieser Erkenntnisse kommen wir an Bord!

Jeder der untersuchten Bereiche im Projekt bedarf einer speziellen Ansprache, um Lebensrealitäten zu dokumentieren und an andere weiterzugeben. Gleichzeitig gibt es Schnittstellen zwischen den norddeutschen Akteurinnen und Akteuren. Mit einer crossmedialen Kommunikationsstrategie und einem richtungsweisenden Corporate Design unterstützt ecolo das RENN.nord-Netzwerk bei seinem Vorhaben.  

Logo der Projektleitung

Social tagging:

Comments are closed.