´

Kindergartenprojekt ener:kita startet neu

Energiesensibilisierung für Kinder im Elementarbereich

Maskottchen Eta Energisch

Junge Projekt-Heldin Eta Energisch

Nach dem Ende der ersten drei ‚ener:kita‘-Jahre im September 2012 ist das Kindergartenprojekt von energiekonsens im April neu gestartet. Unterstützt wird die gemeinnützigen Klimaschutzagentur wieder vom Bremer Umwelt- und Sozialressort sowie von Seestadt Immobilien Bremerhaven. In der Ausführung wird ecolo die Gesamtkoordination, Öffentlichkeitsarbeit und pädagogische Begleitung verantworten.

Neben dem Fokus auf das Thema „richtiger Umgang mit Strom, Wasser und Wärme“ werden die Kinder dieses Mal auch ihren eigenen Stadtteil erkunden und somit den Aktionsradius und damit auch die Wirkung von ‚ener:kita‘ auf das Elternhaus und den Stadtteil der Kita auszudehnen. Ziel ist, die Energieverbräuche in den Haushalten zu reduzieren, um so die lokal aufgestellten Klimaschutzziele von KEP 2020 zu unterstützen. Darüber hinaus werden, im Sinne von BNE, auch die Handlungsfelder Ernährung, Mobilität und Konsum im Rahmen des Pilotprojekts ‚ener:kita plus‘ in vier Bremer Kitas aus verschiedenen Stadteilen umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar