Alle Beiträge

Jetzt um den Bremer Umweltpreis 2017 bewerben!

uu_bremer_umweltpreis_logoUnter dem Motto ‚ÄěVerantwortung. Innovation. Zukunft.‚Äú ruft die BAB – F√∂rderbank f√ľr Bremen und Bremerhaven, Unternehmen im Land Bremen auf, sich um den Bremer Umweltpreis 2017 zu bewerben. Der Unternehmenswettbewerb f√ľr innovative Umweltl√∂sungen l√§uft bis zum 9. Juni 2017 und ist mit einem Preisgeld in H√∂he von 10.000 Euro dotiert. ecolo ist bereits zum achten Mal f√ľr die Organisation des Wettbewerbs zust√§ndig.

‚ÄěUmwelt Unternehmen‚Äú-Kooperationspartner BAB f√ľhrt den Wettbewerb durch, um Unternehmen im nachhaltigen Wirtschaften zu unterst√ľtzen und mit hervorragenden Umweltl√∂sungen die Wettbewerbsf√§higkeit der Region zu steigern. Bewerben k√∂nnen sich Firmen, die sich mehrheitlich in privatwirtschaftlicher Hand und mit Sitz in Bremen oder Bremerhaven befinden, mit besonders energieeffizienter oder ressourcenschonender Produktion oder einer herausragenden umweltorientierten Unternehmensstrategie. Auch Produkte und Dienstleistungen, die in ihrer Nutzung und Anwendung den Umwelt- und Klimaschutz st√§rken, oder Umweltaktivit√§ten im Rahmen betrieblicher CSR-Strategien haben gute Chancen. Alle im Wettbewerb f√ľr das Finale nominierten Firmen k√∂nnen anschlie√üend der Bremer Umweltpartnerschaft beitreten.

kommentieren

Bremer Umweltpreis 2015 gestartet

Die Bremer Aufbau-Bank (BAB) ruft Firmen im Land Bremen auf, sich um den Bremer Umweltpreis 2015 zu bewerben. Der Unternehmenswettbewerb f√ľr innovative Umweltl√∂sungen aus Bremerhaven und Bremen l√§uft bis zum 30. September 2015 und ist mit einem Preisgeld in H√∂he von 10.000 Euro dotiert. ecolo organisiert den Wettbewerb mittlerweile zum siebten Mal.

Logo_BUP Die Schirmherrschaft f√ľr den diesj√§hrigen Wettbewerb hat Bremens Senator f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr Dr. Joachim Lohse √ľbernommen. ‚ÄěDie Bewerbung um den Bremer Umweltpreis ist eine gute Plattform f√ľr die Betriebe. So k√∂nnen sie ihre Bem√ľhungen, die Umweltwirkungen in ihren Werkst√§tten oder bei ihren Dienstleistungen nachweislich verbessert zu haben, pr√§sentieren. Gleichzeitig motivieren sie andere Unternehmen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu handeln. Ihre Wettbewerbsbeitr√§ge haben somit Vorbildcharakter und helfen, die Klimaschutzziele des Landes zu erreichen. Die Ausschreibung erg√§nzt die Aktivit√§ten der Bremer Umweltpartnerschaft auf ideale Weise. Ich habe deshalb sehr gern die Schirmherrschaft f√ľr den Bremer Umweltpreis 2015 √ľbernommen‚Äú, so der Umweltsenator anl√§sslich des Wettbewerbsstarts.

Gesucht werden Projekte oder Verfahren, die die Umwelt besonders entlasten. Das können sowohl eine energieeffiziente oder ressourcenschonende Produktion wie auch eine herausragende umweltorientierte Strategie mit Wirkung in alle Unternehmensbereiche sein. Des Weiteren haben Produkte und Dienstleistungen, die in ihrer Nutzung und Anwendung den Umwelt- und Klimaschutz befördern, oder Umweltaktivitäten im Rahmen ganzheitlicher CSR-Strategien gute Chancen im Wettbewerb um den Bremer Umweltpreis 2015.

Die BAB, die seit Neuestem unter der Marke ‚ÄěF√∂rderbank f√ľr Bremen und Bremerhaven‚Äú auftritt, schreibt den Bremer Umweltpreis 2015 aus. Sie unterst√ľtzt Unternehmen, verantwortlich und ressourcenschonend zu wirtschaften und mit innovativen Umweltideen die Wettbewerbsf√§higkeit der Region zu steigern. ‚ÄěMit dem Bremer Umweltpreis m√∂chten wir verst√§rkt Firmen darauf aufmerksam machen, dass nachhaltiges Wirtschaften essentiell ist, um sich langfristig und nachhaltig am Markt behaupten zu k√∂nnen. Darum pr√§mieren wir gute, zukunftsweisende Umweltinnovationen und f√∂rdern auch k√ľnftig Unternehmen, deren Vorhaben Umwelt und Klima sch√ľtzen‚Äú, erl√§utert Ralf Stapp, Gesch√§ftsf√ľhrer der BAB, die Idee hinter dem Wettbewerb. Die BAB, die jetzt auch offizieller Kooperationspartner von ‚Äöumwelt unternehmen‚Äė ist, leistet mit der Ausrichtung des Bremer Umweltpreises einen wichtigen Beitrag zur Bef√∂rderung der Bremer Umweltpartnerschaft. Denn alle im Wettbewerb nominierten Firmen k√∂nnen anschlie√üend Netzwerkpartner werden.

Bewerben k√∂nnen sich bis zum 30. September 2015 ausschlie√ülich Unternehmen, die mehrheitlich in privatwirtschaftlicher Hand sind und einen Sitz im Land Bremen haben. Auf Initiative von Bremens Senator f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr, werden seit 2003 Umweltpreise an Firmen in der Region verliehen. Des Weiteren unterst√ľtzen mit dem Know-how ihrer Umwelt- und Energie-Expertinnen und Experten die Handelskammer Bremen, die Handwerkskammer Bremen, die Klimaschutzagentur energiekonsens, die IHK Bremerhaven, die Wirtschaftsf√∂rdergesellschaften BIS und WFB sowie das RKW Bremen den Bremer Umweltpreis 2015.

www.bremerumweltpreis.de

kommentieren