Alle Beiträge

Neues Handbuch „Anpassung an den Klimawandel“

Als weiteres Ergebnis der Auswertung zentraler Bundesforschungsvorhaben zur Klimaanpassung, die ecolo in Kooperation mit Bioconsult und ARSU durchgef√ľhrt hat, ist nun das Handbuch ‚ÄěAnpassung an den Klimawandel in Stadt und Region‚Äú erschienen. Es richtet sich insbesondere an Stadt- und Regionalplanerinnen und -planer und zeigt, wie Kommunen und Regionen sich an die Folgen des Klimawandels anpassen und ihre Infrastrukturen vor Sch√§den durch Unwetter oder Hitze sch√ľtzen k√∂nnen. Neben dem aktuellen Stand des Wissens werden 23 gute Beispiele von Kommunen vorgestellt, die zum Nachahmen anregen, eigene Anpassungsma√ünahmen umzusetzen. 31 ausgew√§hlte, praktisch anwendbare Werkzeuge sollen die Kommunen dabei unterst√ľtzen.

kommentieren

Ausgezeichnet: Orte biologischer Vielfalt

Ausgezeichnet! Kampagne "Orte der biologischen Vielfalt" ist jetzt UN-Dekade-Projekt

Ausgezeichnet! Kampagne „Orte der biologischen Vielfalt“ ist jetzt UN-Dekade-Projekt

Die Bremer Umweltpartnerschaft erhielt f√ľr ihre Kampagne ‚ÄěOrte der biologischen Vielfalt‚Äú die Auszeichnung zum offiziellen UN-Dekade-Projekt. Die in 2012 gestartete Initiative f√ľr mehr Raum f√ľr Flora und Fauna auf Firmengel√§nden in Bremen und Bremerhaven deckt sich mit dem Ziel der Vereinten Nationen, den weltweiten R√ľckgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten.

In den letzten zwei Jahren schaffte die vom Senator f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr initiierte ‚Äėpartnerschaft umwelt unternehmen‚Äė in einer bislang einzigartigen Zusammenarbeit mit dem BUND Landesverband Bremen viele Orte der biologischen Vielfalt im st√§dtischen Raum. Stellvertretend f√ľr die Partnerunternehmen des Netzwerks nehmen deshalb Umweltsenator Dr. Joachim Lohse und Andreas Trzaska, Niederlassungsleiter Deutsche Post AG Niederlassung BRIEF Bremen, f√ľr dieses Engagement den Titel ‚ÄěAusgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt‚Äú entgegen. Dr. Kilian Delbr√ľck vom Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit begl√ľckw√ľnschte das Umweltnetzwerk zu seiner Kampagne: ‚ÄěDas Anliegen der UN-Dekade Biologische Vielfalt ist es, mehr Menschen f√ľr die Natur zu begeistern und sie f√ľr Schutz und Erhaltung der biologischen Vielfalt zu motivieren. Dazu tragen auch immer mehr Unternehmen bei. Ich hoffe, dass sich viele andere Firmen von diesem nachahmenswerten Projekt zu eigenen Aktivit√§ten f√ľr die biologische Vielfalt anregen lassen.‚Äú Ma√ügeblich mitentwickelt wurde die Kampagne von ecolo-Gesch√§ftsf√ľhrer und Biologe Andreas Lieberum.

Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt fand im Rahmen der Aktivit√§ten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen f√ľr den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Der Begriff ‚Äěbiologische Vielfalt‚Äú bezeichnet das gesamte Spektrum des Lebens auf der Erde. Damit sind die Vielzahl aller Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Pilze sowie die genetische Vielfalt innerhalb dieser Arten gemeint. Aber auch ihre verschiedenen Lebensr√§ume und die komplexen √∂kologischen Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Seit Jahrzehnten ist ein R√ľckgang dieser Vielfalt zu beobachten. Damit schwindet auch f√ľr uns Menschen die wertvolle Lebensgrundlage.

Die ‚Äėpartnerschaft umwelt unternehmen‚Äė ist eine Aktivit√§t des Senators f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen. Das seit 2003 erfolgreich etablierte Netzwerk besonders umweltengagierter Unternehmen leistet einen entscheidenden Beitrag zu betrieblichen Umweltl√∂sungen im Land Bremen. Es wird organisiert von ecolo in Kooperation mit der RKW Bremen GmbH und ist gef√∂rdert durch die Europ√§ische Union (EFRE).

kommentieren