Alle Beiträge

ecolo ber√§t zu „Kurze Wege f√ľr den Klimaschutz“

Mit dem F√∂rderaufruf f√ľr Nachbarschaftsprojekte im Klimaschutz f√∂rdert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Umsetzung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene bieten. Anl√§sslich der neuen F√∂rderperiode (1. Mai bis 1. Juli 2018) unterst√ľtzt der Senator f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr Interessierte bei der Antragstellung. Ziel ist es, eine m√∂glichst weitgehende Teilhabe Bremens und Bremerhavens an den F√∂rdermitteln des Bundes anzuregen und zu erm√∂glichen.

Der F√∂rderaufruf zielt ab auf Nachbarschafts- und Quartiersprojekte. Mit ihm haben neben Kommunen und kommunalen Einrichtungen auch Vereine, Verb√§nde, Religionsgemeinschaften, Genossenschaften und Stiftungen die M√∂glichkeit, F√∂rdergelder f√ľr ihre Vorhaben zum Klimaschutz einzuwerben. Das sind klimaschonender Aktivit√§ten wie beispielsweise:

  • Ma√ünahmen auf Nachbarschaftsebene zur Bildung, Information und Aufkl√§rung im Klimaschutz,
  • Ma√ünahmen zur Aktivierung von B√ľrgerinnen und B√ľrgern f√ľr klimaschonendes Alltagsverhalten auf Nachbarschaftsebene,
  • die Einrichtung und der Betrieb von Begegnungsst√§tten/-fl√§chen sowie deren Weiterentwicklung mit klimaschutzbezogenen Angeboten auf Nachbarschaftsebene,
  • innovative Ideen mit oben genanntem Ziel.

ecolo bietet im Auftrag des Senators f√ľr Umwelt, Bau und Verkehr neben einer Erstberatung, die eine Einsch√§tzung der Projektidee und ihrer Potenziale und die Beurteilung der F√∂rderw√ľrdigkeit beinhaltet, auch Unterst√ľtzung bei der Antragstellung an (Projektskizze, Finanzkalkulation, Beratung zum Projektaufbau etc.).

Informationen zur Beratung und Kontakt:

Dr. J√ľrgen Ritterhoff, Tel. 0421.230011-17, juergen.ritterhoff@ecolo-bremen.de

kommentieren